Augen auf – für das Glück unserer Kinder!

Schutz ist Glück. Wir tragen die Verantwortung für den Schutz der Kinder!

 

 

SRF DOK-Film

Dokumentarfilm auf SRF 1 DOK

gallery

2013 wurde Christina Krüsi von Andrea Pfalzgraf (Redaktion SRF DOK-Film) angefragt, ob sie bereit sei, über ihr Leben zum Thema Widerstandskraft und Resilienz einen DOK-Film zu drehen. Mit dem Ziel, Opfern Mut zu machen und in den Medien das Thema Kinderschutz zu fördern, willigte sie ein.

Ariel aus Schweden unterstützt den DOK-Film „Ich bin kein Opfer mehr“. Ariel wuchs gemeinsam mit Christina Krüsi in der Missionarsstation in Dschungel Boliviens auf.  Auch er war einer der über 17 Opfer sexueller Gewalt einer geheimen Gruppe pädophiler Missionare. Sein Leben war von den Erinnerungen dramatisch geprägt und als er hörte, dass Christina zurück an den Ort ihrer Kindheit reisen würde, fasste er sich ein Herz und wagte ebenfalls die Konfrontation mit den Erinnerungen und Ängsten. Es war ihm wichtig, Christina zu unterstützen und dem Dokumentarfilm zu helfen, das Thema darzustellen. Die Stiftung entschied, dass die Reise- und Unterkunftskosten für Ariel übernommen werden, sodass auch er sich im Film für den Schutz der Kinder einsetzen konnte. Ariel hat aus der Perspektive eines Mannes seine Sicht des Missbrauchs aufgedeckt, was eine enorme Bereicherung für den DOK-Film darstellt. Im Namen des ganzen Stiftungsteams danken wir Ariel für seinen Einsatz, seine Zeit und seine Bereitschaft, sich in diesem Medienprojekt zu zeigen. Es hat ihn enorm viel Mut und Kraft gekostet. Aber seither hat Ariel den Wunsch, sich weiterhin öffentlich für den Schutz der Kinder einzusetzen.

Zum DOK-Film gehts hier weiter.

Pressetext PDF

Für Kinder

Kinder, die geschützt aufwachsen, können sich gesund entwickeln und ihr ganzes Potenzial entfalten. Gewalt und Missbrauch zerstören das Leben der Kinder und unsere Zukunft!

Spenden Sie mit uns